Tel.: 0176 57898600
mail@stoffwindelbar.de
Gratis Versand ab 75 €
 

Windel-Pflegetipps

PFLEGETIPPS FÜR STOFFWINDELN

Es ist einfacher als Du denkst!

Meist reicht es den Kot von der Einlage über der Toilette abzuschütteln. Der festere Kot lässt sich leicht vom Stoff der Windel/Einlage lösen. Hilfreich ist außerdem ein kostengünstiges, dünnes Einwegvlies, welches den Kot auffängt. Der flüssigere Kot (Muttermilchstuhl) bei Säuglingen lässt sich in der Waschmaschine gut auswaschen. Den festeren Kot kann man gut vom Einwegvlies abschütteln.

Bitte beachte: Einwegvlies nicht in der Toilette entsorgen, das kann zu Verstopfungen führen.

Durch die schnelle Entsorgung des Kotes bei Stoffwindeln entstehen keine unangenehmen Gerüche in Ihrem Mülleimer. Zudem wird Ihre Mülltonne nicht überfüllt.

WASCHANLEITUNG & PFLEGE

Vor dem ersten GEBRAUCH

Damit die Stoffwindeln und Einlagen ihre volle Saugfähigkeit erreichen, sollten diese vor dem Erstgebrauch mehrfach gewaschen werden. Hierbei reicht eine Waschtemperatur von 30°C aus. Die Windeln und Einlagen brauchen in der Regel acht Waschgänge bis sie ihre volle Saugfähigkeit erzielen.

DIE SCHMUTZIGE WINDEL

Beseitige bitte zunächst den Kot von der schmutzigen Windel/Einlage in die Toilette.

Die schmutzige Stoffwindel sollte nicht eingeweicht oder gebleicht werden! Kurzes Ausspülen verhindert spätere Fleckenbildung und die Fasern können nicht vom Urin angegriffen werden.

WÄSCHE

Als Waschmittelzugabe empfehlen wir nur die Hälfte der vom Waschmittelhersteller empfohlenen Menge zu benutzen. Zu hoch dosierte Waschmittelzugabe kann dazu führen, dass die Stoffwindel unangenehm riecht.

Bei der Verwendung von Spezialwaschmitteln für Stoffwindeln, richte dich bitte nach den Angaben des Herstellers. Das Waschpulver sollte parfümfrei sein und außerdem keinen Weichspüler oder Bleichmittel enthalten, auch Seife oder Essig sollten Sie nicht verwenden. Andernfalls könnte es sein das die Fasern angegriffen werden.

Überhosen sollten bei 40°C und Einlagen können bis zu 60°C gewaschen werden. Wir empfehlen die schmutzigen Windeln spätestens nach drei Tagen zu waschen, da Urin und Kot bei längerem Einwirken den Stoff der Windel angreifen.

TROCKNEN

Im Trockner sollten die Windeln schonend bei niedriger Wärme getrocknet werden. Das Trocknen auf der Leine verlängert die Lebensdauer der Windel und Einlagen.

WUNDSALBEN

Benutze keine Wundsalbe direkt an der Windel, lege immer einen Einwegvlies zwischen Windel und Salbe. Wundsalben verstopfen den Stoff und die Feuchtigkeit kann nicht mehr aufgesogen werden.

ALLGEMEINE HINWEISE

Geeignet sind ökologische und sensitive Vollwaschmittel, die frei von Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen sind. In vielen Waschmitteln sind Enzyme (Cellulase) enthalten, die die Fasern der Windeln angreifen und auf lange Sicht zerstören können. Diese Enzyme werden bei einer Waschtemperatur von 60°C zerstört.

Bei Bambus Einlagen und Windeln ist es wichtig ein Waschmittel ohne Cellulase zu benutzen, da diese die Bambusfasern schädigt. Wolle sollte in der Waschmaschine nur im Wollwaschgang oder mit der Hand gewaschen werden! Für Wolle muss ein Wollwaschmittel verwendet werden. Vermeide Weichspüler, da dieser sich über die Fasern legt und so die Saugfähigkeit massiv eingeschränkt wird.
Vermeide Chlorbleiche. Auch diese greifen die Fasern massiv an.
PUL sollte nicht im Trockner getrocknet werden. Beim Waschen die Gegenkletts schließen.

Wir können keine genaue Empfehlung geben, da die verschiedenen Hersteller zu verschiedenen Materialien unterschiedliche Waschmittel empfehlen. Daher sollte man schauen, was empfohlen wird.
Wähle ein Waschprogramm, welches mit viel Wasser wäscht. Gegebenenfalls die Wasser + Taster dazu wählen. Zusätzlich sollte auf eine ausreichende Temperatur geachtet werden, um Bakterien abzutöten.

 

Zuletzt angesehen